blog

6 Comments

  1. Jürgen says:

    Sieh mal einer an: Overdose, Kunst zum Essen, kommt jetzt auch noch in Bewegung. Mit dem Zeug zum Filmstar? Nun mal nicht gleich übertreiben. Oder doch? Denn was schon als Objekt im Standbild ein optischer Leckerbissen ist, offenbart in der Bewegung zusätzliche faszinierende Einblicke und Perspektiven.
    Ganz egal, ob mit oder ohne Dosenöffner: Bin sehr gespannt, was da noch so alles
    passiert!

  2. Charles says:

    "Essen ist ein Bedürfnis, genießen ist eine Kunst"
    François VI. Duc de La Rochefoucauld (1613 - 1680), französischer Offizier, Diplomat und Schriftsteller.
    Somit genieße ich die Inszenierungen verwandelter Lebensmittelbehältnisse an ungewöhnlichen Orten und in absurden Situationen.

  3. Benjamin says:

    Und das Beste ist: In echt sehen die "Overdosen" noch besser aus als auf dieser Website!

  4. Elke Baranek says:

    :-) ***
    Leckere Kunst zum Essen

  5. ray says:

    Ausstellung eines overdose-Ensembles im Garten des BMZ (Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung), Stresemannstraße 94, 10963 Berlin, im Zeitraum des Festival of Lights, Berlin

  6. ray says:

    overdose in Bonn in der »Skulpturengalerie Peristyle im Park der Burg Lede«

Leave a Comment

You must be logged in to post a comment.